Klappfallscheibenanlagen

Im Zielgelände werden 18 Klappfallscheibengeräte in jeweils drei identischen, parallel verlaufenen Ziellinien zu je drei Zielgruppen á zwei Scheiben angeordnet.

Jedes der Klappfallscheibengeräte einer Anlage befindet sich in einem feuerverzinkten Einbaukasten aus Stahl mit schließbarem Deckel.

An der Scheibenhalterung zur Aufnahme der Zielscheibe ist ein abgleichfreies Treffererfassungssystem von bis zu 1200 Schuss/min für alle gängigen Handfeuerwaffen der Kaliber 4.7mm, 5.56 mm, 7.62 mm und 9 mm befestigt.

Durch spezielle Auslegung der in dem Sensor integrierten Aufbereitungselektronik ist eine Trefferauslösung bei Vorbeschuss quasi ausgeschlossen!

Die Stromversorgung der Klappfallscheibengeräte erfolgt von einem separaten Schaltschrank in der Anzeigerdeckung.

Über ein an die Verteilerkästen in den Wallnischen anschließbares, transportables Kommandopult wird die Anlage bedient.

Das System gestattet wahlweise das getrennte Aufsteuern einzelner Klappfallscheiben oder das gemeinsame Aufsteuern synoptisch gleich angeordneter Klappfallscheiben einer Ziellinie durch Betätigen lediglich eines zugehörigen Befehlselementes im Gruppenmodus.

Die einzelnen Treffer werden auf den zugehörigen Trefferzählwerken addiert.

 

 

Kommandopult

 

Joomla templates by Joomlashine